2. Indoor 16.12.2012

Indoor16122012Ja, der hatte es in sich. Aus der anfänglichen Vorsicht, spriesste langsam aber sicher beim einen oder anderen Modellpiloten der Übermut. Gepaart mit einer überdurchschnittlichen Deppron-, EPP- und Rotorblatt-Dichte pro Luftraumeinheit, eine zerstörerische Mischung. Zumindest für das eine oder andere Modell. Ein Nachbau des Jet-Man’s zog die Aufmerksamkeit vieler in der Halle auf sich. Erstaunlich, was man(n) mit Depron alles in die Luft bringen kann. Leider erwies sich der Nachbau des Jet-Man’s als nicht so einfach zu steuern, wie man anfänglich gedacht hätte. Nur dank der Erfahrung und dem Können des Erbauers und Piloten (Gogi), konnte das Modell noch ganz nach Hause genommen werden, um die eine oder andere Modifikation vorzunehmen.

Wie immer verging die Zeit in der Halle wie im Fluge und wir warten alle mit Ungeduld auf das nächste Mal, im nächsten Jahr.

Ich wünsche allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge, Beiträge 2012 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s