Erstes RACER (Rampensau Akro Cup Ereignis Rothrist) der MFGRO

kunstflug-plausch-wettbewerb-2014E. Japichino Heute ist es so weit. Der lange angedrohte Akro-Plausch-„Wettbewerb“ wird durchgeführt. Bereits am Morgen bin ich sehr nervös und kontrolliere alle Akkus zwei mal. Der Sender-Akku wird auch noch geladen, obwohl nicht notwendig. Kritisch schaue ich an den Himmel und sehe ein einheitliches Grau, aber keinen Regen. Die Prognose war aber vieeeeel sonniger. Und dann, gegen 12.30 Uhr beginne ich meine Su-29 von Sebart und den BACCHUS von Keiro in mein Auto zu laden. Den Schlepper nehme ich mit im Falle jemand Manns genug ist und seinen Segler anhängen will, nach dem Wettbewerb, der ein Plauschfliegen ist. So gegen 13 Uhr treffe ich als zweiter ein. Chai war etwas früher da. Guten Mutes setzen wir unsere Modelle zusammen und verfrachten diese aufs Plätzli in die Modellaufbewahrungszone. Nach und Nach treffen die anderen Teilnehmer ein. Bitzer Kurt mit seiner KADETT Chregu Zimmerli mit seinem ZOOM, Gogi mit einer Schaum-EXTRA, Andreas mit seiner WIND S 110 E und Chai mit seiner kleineren WIND SE-50. Wir sind sechs Teilnehmer. Nicht schlecht! So werden wir die 3 Durchgänge schnell über die Bühne bringen und dann können wir noch „frei“ fliegen. Kilian, unser Hoffotograf und Helfer von Kurt, möchte ich nicht unerwähnt lassen. Er hat für die guten Bilder gesorgt und für den einen oder anderen Lacher.

Gegen 13.30 informiere ich die Teilnehmer darüber, wie das Plauschfliegen ablaufen soll. Da sich Heinz Schär freundlicherweise zur Verfügung stellt uns zu bewerten, erläutert er uns auch gleich, worauf wir achten sollen und wünscht uns allen viel Erfolg. Um 14 Uhr soll es los gehen. Bis dahin fliegt Chai noch sein Modell ein und Andi macht noch einen Angewöhnungsflug. Dieser ist auch nötig, da eine Starke Bise weht und uns das Leben, bzw. Fliegen nicht leicht machen wird. Alle Teilnehmer wählen ihre Figuren aus und ergänzen die Angaben auf der Punktekarte. Alles ist bereit.

14 Uhr. Kurt startet mit seinem Hochdecker KADETT als erster. Alle sind gespannt und schauen interessiert zu. Natürlich darf der eine oder andere Spruch nicht fehlen, was dann mit Gelächter quittiert wird. Die KADETT hat mit dem Wind seine liebe Mühe. Aber tapfer kämpft sie sich durch diesen Durchgang. Ich bin an der Reihe. Uiuiuiuiuiui! Ich bin sehr nervös, obwohl es ja ein Plausch ist. Start, nicht schlecht, aber in der Luft macht der Wind mit meinem Modell mehr oder weniger was er will. Die Landung sitzt und ich bin froh, dass ich den ersten Durchgang durch gangen habe. Nach mir ist noch Chregu und Gogi, sowie Chai und Andreas an der Reihe.

Nach dem ersten Durchgang ist allen klar, was wir eigentlich schon vorher gewusst haben. Die beiden Favoriten Chai und Andreas setzen sich deutlich von uns normal sterblichen ab. Die Stimmung ist gut, alle haben Freude und sind gut gelaunt, obwohl so Sprüche wie „Da hätten wir ja gar nicht fliegen müssen!“ fallen, welche natürlich mit Gejohle und Gelächter quittiert werden. Im Mittelfeld entbrennt ein Kampf zwischen Gogi und mir. Kurt und Chregu fliegen in einer eigenen Liga. Mittlerweile zeigt sich auch die Sonne ab und zu und trägt so zur heiteren Stimmung bei.

Nach dem ersten Durchgang gibt uns Heinz Hinweise darauf, was wir besser machen könnten, also was schlecht war und was gut. Auch betonte er nochmals worauf es beim Fliegen der Figuren ankommt und was nicht gut beim Punktrichter ankommt.

Der zweite Durchgang bringt alle direkten Kontrahenten näher zusammen. D. h., dass der dritte und letzte Durchgang entscheiden muss. Der Dritte Durchgang steht an. Der Wind ist sehr bockig und macht uns allen zu schaffen. Wer wird am besten damit klar kommen? (Klar: Andi und Chai. War eher eine Rhetorische Frage!). Vor dem letzten Durchgang liest sich die Rangliste wie folgt:

1. Andreas Schär

2. Chai Sonsukong

3. Manuel Japichino

4. Hansjörg „Gogi“ Weber

5. Kurt Bitzer

6. Christian Zimmerli

Gemäss dieser Zwischenrangliste, jedoch in umgekehrter Reihenfolge wird der 3. Durchgang geflogen. Alle sind gespannt wie der berühmte Pfeilbogen. Christian steuert seinen ZOOM, welcher übrigens von Gogi aus der Hand gestartet wird, mit viel Geschick und Hartnäckigkeit durch die das Modell schüttelnden Wogen des Windes. Die Landung ist perfekt. Oder fast? Danach sein direkter Kontrahent Kurt. Auch er mit einem Leichtwind-Modell angetreten. Beim dritten Durchgang gelingen ihm die Figuren recht gut. Zwischen den Figuren schüttelt es sein Modell jedoch heftig durch. Gogi fliegt von Durchgang zu Durchgang besser. Und der Dritte Durchgang ist sein Spitzenflug. Mein dritter Durchgang ist zum Heulen. Der Wind, irgendjemand muss ja Schuld sein, macht meinem Modell das Fliegerleben schwer. Bei Chai und Andi merkt man fast gar nicht, dass es windet. Ihre WINDS fliegen wie auf den berühmten Schienen, auch wenn da und dort sich eine kleine Delle in der Schiene eingeschlichen hat.

Die Schlussrangliste sieht wie folgt aus:

1. Andreas Schär

2. Chai Sonsukong

3. Hansjörg „Gogi“ Weber

4. Kurt Bitzer

5. Manuel Japichino

6. Christian Zimmerli

Den ersten Drei wird je ein Einkaufsgutschein von Gloor und Amsler überreicht. Für den selbstlosen Einsatz als Punktrichter wird Heinz Schär eine Flasche Wein übergeben.

Nach dem „Wettbewerb“ fliegen die anderen Mitglieder, welche mittlerweile eingetroffen sind. Kurt und Kilian machen noch einige Schleppflüge. Dabei lässt Kilian seine zarte LIBELLE so hoch fliegen, dass diese kaum mehr zu erkennen ist. Zu mindestens für diejenigen, welche nicht mehr so gute Augen wie Kilian besitzen. Alles in allem ein wunderbarer, ereignisreicher Club-Nachmittag auf dem sonst eher verwaisten Plätzli.

Ich möchte an dieser Stelle allen, welche für das Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben, ganz herzlich danken. Es war ein lustiger, unterhaltsamer und in Modell-Fliegerischer Hinsicht lehrreicher Tag. Da Ihr alle so Freude daran hattet, werde ich diesen Anlass das nächste Jahr wieder organisieren. Datum folgt.

Gruss Manu

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge, Beiträge 2014 abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s