Ein Traum in Schwarz; gelungener Erstflug meines Pace V4

kollage_v4_24.5.2015E. Japichino Vor über 14 Monaten sprachen wir am Höck über einen neuen Voll-GFK/CFK-Segler. Dabei ist auch der Name Lesky gefallen. Zu Hause angekommen, musste ich sofort nachschauen, was dieser für Modelle im Angebot hat und zu welchem Preis. Hoppla! Da ist ja ein ganz neuer Hangfeger mit 3 m Spannweite und feschem Aussehen, der PACE V4. Und das tollste daran ist, dass der Preis im Bereich aller anderen Spitzenmodelle liegt, sogar etwas unter den F3B-Teilen. Kurzerhand habe ich Daniel Lesky kontaktiert, die Details und den Liefertermin besprochen. Und dann kam das lange Warten!

Und dann endlich war es so weit, das Teil liegt bei mir in der Werkstatt und strahlt mich an. In knapp 4 Wochen hatte ich das Teil ausgebaut und alle Ruderwege und den Schwerpunkt nach Angaben von Daniel eingestellt. Nun sollte es an den Hang gehen, und der PACE eingeflogen werden. Am Sonntag war es dann so weit. Das Wetter passte und ich hatte mit Kilian und Chris auf dem Willehaus abgemacht. Kurt und René waren auch noch da. In aller Ruhe habe ich das Modell zusammengestellt. Natürlich unter den Kommentaren der Anwesenden. Unter anderem wurde mein PACE auch als Krähe tituliert. Aber ich nahm es gelassen und machte meinen Rudercheck. Bereit!

Kurt sollte die Ehre haben, meinen neuen Flitzer in den Wind zu schmeissen. Hau ruck und weg ist er. Uiuiuiuiuiuui…. der sinkt ja nur! Nach einer heissen Runde, hat sich mein PACE gelandet. Ein kurzer Erstflug! Aber das Teil fühlt sich an den Knüppeln gut an. Muss immer geflogen werden, immer mit dem Seitenruder geführt, zieht es sauber seine Runden. Nach mir fliegt Kurt mit seinem orangen ROTMILAN. Ui, wie der in der Gegend herum saust, das möchte ich auch. Noch während Kurt am Fliegen ist, startet Kilian den PACE VX3.8 von Chris. Geil wie das Teil fliegt, obwohl es doch so schwer ist. Nachdem Kurt gelandet ist, bitte ich Ihn meine V4 nochmals dem Wind zu übergeben. Nochmals hauruck, und mein PACE ist in seinem Element. Diesmal gibt es einen längeren Flug. Und dabei lerne ich die Eigenheiten des V4s etwas kennen. Geiles Flugbild, geiles Handling. Nach einer gefühlten Ewigkeit stellt die Thermik wieder ab. Die Landung folgt und gelingt gut. So, genug für heute, dachte ich. Aber als ich Kilian und Chris in der Luft turnen sah, Kilian mit seinem blauen ROTMILAN mit Ballast sogar ohne Ende stieg, fasste ich mir ein Herz und startete meinen V4 auch nochmals.

Wahnsinn! Bis 250 m über Starthöhe ging es wie im Lift aufwärts. Kilian machte einige schnelle Vorbeiflüge, welche es in sich hatten. Sein ROTMILAN gab pfeifende Geräusche der Freude von sich. Was solls, dachte Chris und liess seinen PACE auch tauchen. Wow, das Teil wird schnell. Und es pfeift nicht, sondern es tönt eher nach einem rauschenden Wabern wenn die VX3.8 daher zu schiessen kommt. Und dann habe ich mir auch ein Herz gefasst. „Komme von links!“ rufe ich den anderen zu. Mein PACE nimmt zügig Fahrt auf und steht dem ROTMILAN nicht viel nach. Ein angenehmes Rauschen ist zu hören, und hopp, steigt der V4 fast wieder auf die Ausgangshöhe. Genial! Weil es so schön war, wiederholen wir die Fräserei, bis die Thermik nicht mehr mitmacht, der Wind dreht, und unsere Modelle runterspült. Geil wars!

Ein gelungener Erstlug und herrlicher Nachmittag. Rückblickend hat sich das Warten auf meinen PACE, und das Aushalten einiger diesbezügliche Sprüche, absolut gelohnt.

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge, Beiträge 2015 abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s