Ein wohlbehaltener Schlepptag (also einer, ohne Schäden)

Schlepptag140

Bestes Wetter, toller Schlepp-Pilot= gute Stimmung!

Schlepptag018

Schlepp-Gespann am Himmel; Bachus (Manu), DFS-Habicht (Ueli M.)

Schlepptag131

DFS-Habicht in seinem Element (Ueli M.)

E. Japichino Das Velux-Dachfenster ist voller Regentropfen. Die Uhr zeigt bereits 09.54 und es ist Sonntag. Langsam aber sicher kommt Leben in mein Leben. Uuups, bereits so spät, und es regnet. Das darf doch nicht Wahr sein!, denke ich und stehe auf. Komisch, die Funkuhr zeigt erst 08.55! Ahhh, die Winterzeit! Also besteht noch Hoffnung, dass das Wetter besser wird, wie befürchtet. Voller Freude gehe ich mit Sibylle frühstücken, dusche danach, und ziehe mir die Kleider an, welche ich auch am Nachmittag für den Schlepptag tragen will. Cool! Erst 10 Uhr, und das Wetter wird immer besser. Auf unserem Sitzplatz lässt es sich sogar herumstehen, ohne zu frieren. Jetzt aber schnell die Akkus noch kontrollieren und alles in das Auto laden, damit ich dann rechtzeitig bereit bin für den Schlepptag.
Gegen 13.15 treffe ich auf dem Parkplatz unseres Plätzlis ein. Beim Hinfahren denke ich noch so bei mir, dass ich der Erste sein werde, wie üblich. Wobei ich noch den Faktor Wetter einberechne und denke, dass bei diesem wunderbaren Wetter mit angenehmer Temperatur doch sicher einige den Aufenthalt draussen einem Nachmittag im Hause vorziehen werden. Ueli S. auf alle Fälle, ist bereits beim Steinbänkli am Zusammenstellen seines Seglers, der ASW sowieso. Daneben noch eine T-28 und einen Elektrosegler. „Du gehst wohl auf Nummer Sicher!“, begrüsse ich ihn. Seine Antwort war nur: „Ich habe den Akku vergessen!“ So ein Sch…. aber auch. Ich muntere ihn dazu auf, seine Sachen zur Piste zu bringen und dann den Akku zu holen. Ich bewache so lange die ganze Schose. Und so machen wir es auch. Ich stelle meinen Gott des Weines und des Rausches (BACCHUS) zusammen und karre diesen mit Fernsteuerung und den Akkus zur Piste. Bereite das Schleppseil vor und harre der Dinge, und Leute, die da kommen.
Nach etwa 5 Minuten Warten, kommt Kilian D. mit seiner FOKA daher gelaufen. Ich sehe es ihm an, dass er schon an den Nägeln kaut, bis er die FOKA endlich an mein Schleppseil hängen kann. Wir machen uns bereit. Nach seiner obligaten Zigi sind wir so weit. Ich gebe beherzt gas, und der BACCHUS rollt an und zieht die FOKA hinter sich her. Easy gewinnen wir an Höhe und nach ein paar Kurven und Schleifen kuppelt Kilian D. aus. Während er herumkurvt, komme ich mit dem Schnelllift herunter und werfe das Seil ab, um gleich danach zur Landung anzusetzen. Mit etwas Querwind ist das nicht unbedingt einfach, aber der BACCHUS folgt willig meinen Steuerbefehlen und setzt sanft auf. Ich lasse das Modell auf der Piste zurückrollen. Kaum am Startplatz, liegt schon der nächste Segler bereit, der in den Himmel gezogen werden will. Und so geht es Schlag auf Schlag.
Nach und nach kommen noch mehr Mitglieder der MGRO, die ihren Segler hochgezogen haben möchten. Auch eine zweite Schleppmaschine ist da: Edi’s „Schaumwaffel“-Piper. Sieht toll aus und fliegt auch so. Gogi erscheint mit seiner ASW soundsoanders und seiner Aspach-Uralt-Alpina. Aber immer noch in Topform. UND er hat sogar Kaffee dabei, für die ganz süchtigen. DANKE Gogi! Ueli M. erscheint mit einem HABICHT, dem Nachbau des von Hans Jacobs entworfenen Kunstflugseglers von 1936. Chregu Z. mit einem Schaum-Segler, dessen Namen ich mir nicht merken konnte. Kurt B. erscheint kurz mit Schlepptag076einem Mondia X-Gänger-Velo, welches in seinem Alter ist, aber sehr gepflegt. Auch Kurt E. erscheint auf dem Plätzli, um nach dem Rechten zu schauen. Auch Heinz S. mit seiner Frau schauen vorbei. Gehen eine Runde spazieren. Nach und vor dem nächsten Flug mit seiner Impeller-Schaum-Viper. Hans erscheint mit einer FW-190. Wulli erweist unserm Anlass seine Aufwartung und viele Spaziergänger schauen dem bunten Treiben gespannt zu.
Ueli M. möchte seinen HABICHT hochgeschleppt haben. Kein Problem, einfach nur anhängen, dann bringe ich das Baby schon in die Luft. Schon beim Gas, bzw. Ampère, geben merke ich, dass da ein dicker Brummer am Seil hängt. Aber zügig zieht mein BACCHUS auch dieses Baby in die Luft, auch wenn es halt hinten mal ruckelt und zuckt. Der Augenblick der Trennung des Seglers vom Seil kommt immer, oder meistens. Ueli’s HABICHT hat wohl einen Narren am Seil gefressen. Er rückt das Seil nicht ‚raus. Ueli M. kann an seinem Schalter an der Fernsteuerung riegeln wie er will, der HABICHT lässt das Seil einfach nicht los. „Manuel, klink Du!“ rufen mir Kilian D., Chregu Z. und wer weiss noch wer alles zu. Da ich in der Vergangenheit damit schlechte Erfahrungen gemacht Schlepptag025habe, zögere ich noch. Aber dann wird es brenzlig, und ich löse das Seil auf meiner Seite. Nun gleitet der HABICHT mit 2 weissen Styropor-Kugeln im Schlepptau dem Boden zu. Ueli M. macht eine saubere Landeeinteilung und landet den HABICHT mit dem Schleppseil immer noch eingehängt, gekonnt auf der Piste. Sofort machen sich Kurt B., Kilian D.und Ueli M. daran herauszufinden, warum das Seil nicht geklinkt werden konnte. In der Zwischenzeit habe ich viel zu tun mit Akku wechseln und Segler hochziehen. Gogi hängt seine ASW mit GOPRO auf dem Flügel hinten an meinen BACCHUS. Und das gleich 2 Mal. Beim 2. Mal verschätzen sich Gogi’s Augen, was der Busch schamlos ausnutzt und mit seinen Ästen nach dem Segler greift. Aber scheinbar hat es die ASW einigermassen überstanden. Das gleiche machen wir noch mit seiner ALPINA. Also das Schleppen, nicht das durch den Busch fliegen. Ich bin gespannt, wie die Aufnahmen geworden sind. Den HABICHT von Ueli M. ziehe ich nochmals hoch. Dafür, dass sich Ueli M. erst das 2. Mal schleppen lässt, hat er es aber voll im Griff. Das Ausklinken funzt das zweite Mal prima. Nur der HABICHT ist ein wahrer Stein. Und in der letzten Kurve macht er nicht mehr mit, was da Ueli M. steuert. Aber auch hier überleben es Pilot und Modell ohne bleibende Schäden.
Als mein Schatz auftaucht, mache ich eine relativ schlechte Landung, was mir prompt eine Schelte ihrerseits einbringt. Die nächsten Landungen gelingen mir dann aber wieder zu ihrer vollsten Zufriedenheit. Ich merke jedoch, dass die geschätzten 178 Schlepp’s mir zu Schaffen machen. Kilian D. möchte noch einmal gezogen werden. Kein Problem! Seil Schlepptag174einhängen, Rudercheck und ab geht es. Aber was ist das? Die FOKA von Kilian D. hängt mit dem rechten Flügel am Boden an und zieht stark nach rechts. Geistesgegenwärtig klinkt Kilian D. das Seil aus. Ich weiss nicht wie mir geschieht, also dem Modell, und sehe mich, nach dem Ausbrechen des Modells nach links, mit dem Hag konfrontiert. Ich ziehe und sehe, wie das Schleppseil noch den Hag berührt. Uuups, hoffentlich verwickelt sich das Schleppseil nicht um den Draht des Hages!!! Uff! Nein! Der BACCHUS fliegt normal weiter und gewinnt an Höhe. Nach der Frage von Chregu Z., was das war, antworte ich: „ Das Zeichen, dass jetzt genug ist!“
Und so ist es. Ich werfe noch das Seil ab, mache eine butterweiche Landung und beginne zusammen zu räumen. Scheinbar keine Minute zu früh. Langsam macht sich die Kühle und die Feuchtigkeit bemerkbar. Alle Anwesenden brechen auch auf.
Nachdem Petrus an unserem ursprünglichen Datum keine Gnade mit uns hatte, war er heute gut drauf und hat uns einen wunderschönen Nachmittag beschert. Nicht nur das Wetter passte. Die Stimmung war super. Wir haben ab und zu auch herzhaft gelacht. Viele Fotos geschossen (Chregu Z., Kilian D. und Sibylle B. hatten die Ehre, meine Kamera benutzen zu dürfen) und uns darüber gefreut, dass die Modelle keinen Schaden genommen haben. Auch die Schleppmaschine blieb dieses Mal unversehrt.

Sie freut sich bereits wieder auf den nächsten Schlepptag. Auch wenn Sie sich wünscht, dass sie nicht immer alleine schleppen muss… 🙂

Grüsse Manuel

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge 2015 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s