Hammerwetter…

E. Japichino …aber niemand auf dem Plätzli. Voller Vorfreude lade ich zu Hause den VENOM, mittlerweile wohl das Unwort des Vereins, und den KWIK FLY in mein Auto. Klar, dass die dazugehörende Infrastruktur, Akkus, Sender und so, auch dabei sind.
Gegen halb zwei treffe ich auf dem Plätzli ein. Ein sanfter Wind von West-Südwest weht über den Platz, die Sonne scheint und niemand ausser mir ist da. Ideale Bedingungen zum Einfliegen und sich die Sonne auf den, mittlerweile recht fülligen Ranzen, scheinen zu lassen.

Kurt absolvierte erfolgreich den Erstflug mit seinem neuen SNIPE 👍🏻

Vor den Flügen die obligaten Bilder der Modelle, vorher. Nachher sieht man selten. Wobei das Bild des Venoms kann als Vorher- und Nachher-Bild verwendet werden. Leider ist niemand da, welcher von den Modellen  und mir einige Bilder schiessen kann. Mein erster, und an diesem Tag, einziger Startversuch mit dem KWIK FLY endet nach einer wilden Fahrt im Zickzack mit einem kurzen Abheben und, da ich in diesem Moment auch gleich drossele, mit einem Abschmierer. Uuuups! Leider wurde dabei das Leitwerk etwas in Mittleidenschaft gezogen, aber nicht so, dass ein wenig Weissleim das ganze nicht wieder richten könnte.
Na dann halt mit dem VENOM  Also Leute, jetzt ohne Scheiss, ich gebe Strom, und das Teil geht ab wie Zunder, obwohl der Rasen noch nicht gemäht worden ist, und erst noch gerade aus und steigt sanft in den Himmel. Da ist richtig Schmackes drin. Und fliegen tut das Teil, dass es eine wahre Freude ist. Und erst noch eine Schaumwaffel. Wer mich kennt weiss, dass ich von diesem Gedüns nicht gerade begeistert bin, aber dieses Teil ist wahrhaftig aussergewöhnlich. Wie Andi und Heinz Schär schon immer gesagt haben. Dank der Kapazitätsüberwachung kann ich den 5000er Akku fast vollständig leer fliegen. Die erste Landung war nicht gerade mein Meisterstück, aber nichts kaputt. Nach 9 Landungen habe ich das Teil so weit im Griff, dass das Landen richtig Spass macht. Allzu schnell sind die 3 Akkus leer, und ich mache mich auf den Weg nach Hause.
Beim Laden des Autos, fährt Chregu mit dem Auto zu. Gruss und so, und er packt einen Schmeissgeier und eine Schaumwaffel für Nico aus. Ich fahre dann los, nach Hause. Da empfängt mich Sibylle mit der Hiobsbotschaft, dass wir mit dem Fahrrad ausfahren wollen. Will ich das? Ja, ich muss wollen. Ziel ist das Plätzli in Rothrist.
Unterwegs überholt uns, die Hupe betätigend, Kilian auf dem Weg zu Kurt. Sibylle und ich fahren direkt aufs Plätzli. Hier ist Chregu fluchenderweise am programmieren seiner Cockpit. Ich helfe ihm, nicht beim Fluchen, bin aber nicht so der Experte, im Programmieren der Cockpit. Er hofft, dass Kilian und Kurt endlich auftauchen. Aber die genehmigen sich vermutlich noch einen Kaffee und einen Glimmstängel, oder so. Und dann treffen sie ein. Beide mit einem SNIPE. Damit Kurt seinen SNIPE von dem von Kilian unterscheiden kann, beim fliegen, wie auch am Boden, hat er eine ander Farbe wie Kilian gewählt. Und dann geht das Ballett los. Links Kurt, in der Mitte Chregu und rechts, ab und zu, Kilian, welcher, wie ein Dompteur, Anweisungen gibt, und die anderen Zwei kontrolliert und korrigiert. Ja, da ist ein recht aggressives Virus im Umlauf, welches mittlerweile einige in unserer Gruppe befallen hat. Ich bin dagegen zum Glück geimpft. Heinz, welcher sich mittlerweile auch zu uns gesellt hat, Sibylle und ich schauen dem Treiben auf der Piste belustigt zu. Zum Glück fliegt ab und zu Nico eine Runde mit der motorisierten Schaumwaffel. Dann kommt Chai mit der VIPER. (Merke: beginnt auch mit V). Leider können wir nicht mehr sehen, wie Chai mit dem Teil herumheizt, da unser Fahrrad Heimweh bekundet. Mein nicht an das Fahrradfahren gewöhnter Ar… schmerzt an diesem Abend gewaltig.

Zu Hause, endlich, angekommen, erhalte ich noch Whats’Ups mit der Mitteilung, dass die VIPER von Chai geflogen ist, und dass um 19:14 Uhr immer noch geflogen wird, mit Videobeweis.

Alles in allem ein wunderbarer Tag auf unserem Plätzli, welcher die ganze Vielfalt unseres Hobbys mit wenigen Modellen darstellen konnte.

Dieser Beitrag wurde unter Beiträge, Beiträge 2018 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s